Stimmzentrum

Im Stimmzentrum arbeiten wir u.a. nach den Methoden:

Stimmzentrum Methoden

 

 

 

  

Logopädische Praxis

Bei folgenden Problemen finden Sie bei uns immer kompetente Hilfe:

 

Logopädie Herzing Therapiebereiche

 

 

 

Um eine logopädische Therapie in der Praxis oder als Hausbesuch zu erhalten, benötigen Sie von Ihrem behandelnden Arzt, Hausarzt, Kinderarzt, HNO-Arzt, Neurologen oder Phoniater eine ärztliche Verordnung (Rezept).

 

 

Nach folgenden Methoden arbeiten wir in unserer Praxis:

  • Akzentmethode nach S. Smith + K. Thyme
  • Atem-Sprech- und Stimmlehre nach Schlaffhorst und Andersen
  • Atemrhythmisch Angepasste Phonation (AAP) nach H. Coblenzer + F. Muhar
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungstherapie nach Warnke
  • Bobath Spezial für Logopäden und Sprachtherapeuten
  • CI-Therapie – Hörtherapie bei Cochlea Implantat
  • Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bei D. Czernakowski + A. Siepmann
  • Craniosacrale Osteopathie bei A.+ J. A. Lomba
  • Funktionelle Dysphagietherapie (FDT) nach Dr. G. Bartolome
  • Funktionelle Dysphagietherapie nach Behandlung eines Mund-, Rachen-, Halstumors nach S. Hotzenköcherle
  • Funktionelle Neuroanatomie der Motorik: „Wahrnehmung, Haltung, Bewegung und ihre Störungen“ bei Prof. Dr. N. Annunciato
  • Heptner-Methode – „Effizienz in der Stimmtherapie“, „Funktionelle und organische Stimmstörungen“ nach M. Heptner
  • Intensive Stottermodifikation mit Erwachsenen und Jugendlichen nach Van Riper
  • ISAAC – Einführung in die unterstützte Kommunikation
  • Konstanzer Labor (Kon-Lab) – „Grammatik“, „Prosodie“ nach Z. Penner
  • LaKru – Stimmtransition von Mann zu Frau nach S. Kruse + T. Lascheit
  • Lat-AS bei lateralen Aussprachestörungen nach N. Brandt
  • LAX VOX „Stimmpflege, -heilung und -schulung“ nach S. Kruse
  • Lichtenberger Methode – „Die Stimmtherapie nach der Lichtenberger Methode. Der funktionale Ansatz in der Stimmtherapie.“
  • Manuelle Stimmtherapie (MST) orofacial, laryngeal, pulmonal und faszial nach G. Münch
  • Modalitätenaktivierung (MODAK) nach Dr. L. Lutz
  • Mini-KIDS (Kinder dürfen stottern) – Direkte Stottertherapie im Kindesalter nach P. Sandrieser, P. Schneider
  • Mund-, Ess und Trinktherapie bei Kindern (MET) nach S. Renk
  • Myofunktionelle Therapie (MFT) nach A. Kittel
  • Neuroentwicklungsphysiologischer Aufbau (NEPA) nach T. Pörnbacher
  • Neurofunktions!therapie für Mund, Körper, Hände, Augen (N!FT) nach E. Rogge
  • Patholinguistische Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen (PLAN) nach C. Kauschke + J. Siegmüller
  • Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) in der Logopädie 
  • Psycholinguistisch orientierte Phonologie-Therapie (P.O.P.T.) nach A. Fox-Boyer
  • Reizstrom in der Stimmtherapie
  • Stimmtherapie nach Laryngektomie (LE)
  • Stimmtraining nach K. Linklater
  • Systemische Beratung
  • Taping für Logopäden bei Dr. V. Runge + K-Taping für Logopäden
  • Therapie der Singstimme
  • Trachealkanülenmanagement bei A. Fillbrandt
  • Unterstützte Kommunikation für Menschen mit Behinderung
  • „Wortschatzsammler“ – Lexikalische Strategietherapie für Vorschulkinder nach H.-J. Motsch

 

Hier finden Sie Informationsflyer zu einzelnen Störungsbildern:

flyer-aphasie

flyer-avws

flyer-ci

flyer-bilingualitaet

flyer-dysarthrie

flyer-dysphagie

flyer-kindersprache

flyer-mundmotorik-myo

flyer-schnuller

flyer-stimmstoerung

flyer-stottern